Greifengasse 21 I Basel, 2017-2019

PSP Properties AG

Mit der umfassenden Sanierung dieses Gebäudes von 1929 wurde die Chance zur Schaffung von attraktiven und zeitgemässen Wohn- und Geschäftsräumlichkeiten genutzt.

Bereits 2015 waren Vischer Architekten AG mit dem Grundausbau beauftragt worden. Dabei wurden die bestehenden unterschiedlichen Ebenen so begradigt, dass im Erd- und EG eine zusammenhängende Geschäftsfläche entstand. Ausgehend von einer Machbarkeitsstudie ging es in einem nächsten Schritt um die Maximierung und Optimierung der Nutzflächen in den darüber liegenden Wohngeschossen. Dies wurde gelöst durch eine Umstrukturierung der Grundrisse, sodass pro Geschoss jeweils drei der im Quartier so gefragten 2-Zimmerwohnungen entstanden. Neben der Sanierung von Nasszellen und Oberflächen waren auch strukturelle Anpassungen nötig - insbesondere neue Schächte und statische Massnahmen. Für enen Zugewinn an Wohnlichkeit sorgen eine Aussendämmung und die neu angebrachten Balkone auf der Hofseite.